Seite auswählen

Der Gesundheitskonzern Fresenius wird den Aktionären der RHÖN-KLINIKUM AG bis auf Weiteres kein neues Übernahmeangebot unterbreiten. Durch diese Entscheidung schafft das Unternehmen Klarheit für alle Beteiligten.

Fresenius hatte in den vergangenen Wochen nach Lösungen gesucht, um auch mit einem Anteilsbesitz von weniger als 90% die Vorteile eines Verbundes mit den Kliniken der Rhön-Klinikum AG zu erreichen. Sämtliche Bemühungen einer geplanten Übernahme waren jedoch gescheitert.

[ilink url=“http://www.fresenius.de/3926_4363.htm“]Link zur Quelle (Fresenius)[/ilink]