Seite auswählen

Mit großer Mehrheit haben sich die Schweizer am Wochenende gegen eine Reform des Gesundheitswesens ausgesprochen. 76 Prozent lehnten die Managed-Care-Vorlage der Behörden ab. In keinem einzigen Kanton konnten sich die Bürger mit der Vorlage anfreunden. Die Wahlbeteiligung lag bei 38 Prozent.

Das Nein der Stimmbürger sei allerdings kein grundsätzliches Nein zum integrierten Versorgungsnetz, wie die Neue Zürcher Zeitung betont. Viele Bürger seien bereits heute in einem solchen Netz versichert. Reformbedarf wegen des Kostenwachstums sehen aber auch die Gegner der Vorlage. Diskutiert wird unter anderem ein Zulassungsstopp für ausländische Ärzte.

[ilink url=“http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/managed-care-wird-laut-hochrechnung-abgelehnt-1.17248794″] Link zur Quelle (Neue Zürcher Zeitung)[/ilink]