Seite auswählen

Im Auftaktquartal 2012 hat die schwedische Getinge-Gruppe seinen Konzernumsatz auf 5,246 Mrd. skr gesteigert (+ 12,3 Prozent). Der Gewinn lag mit 422 Mio. skr in etwa auf dem Vorjahresniveau (+0,5 %). Einen deutlichen Einfluss auf das Geschäft für Maquet Cardiovascular hatte der Zukauf der US-Firma Atrium Medical.

In allen Geschäftbereichen konnte Getinge seinen Umsatz steigern. Das deutlichste Plus erzielte hierbei die Sparte Medical Systems mit 16,2 Prozent. Mit dem umsatzstärksten Geschäftsbereich (2,689 Mrd skr) wurde ein Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 298 Mio. skr erzielt(- 2 Prozent).

Ebenfalls auf Expansionskurs ist die Sparte Extended Care, bei der der Umsatz auf 1,463 Mrd skr stieg (+ 6,6 Prozent). Der EBIT stieg zweistellig auf 318 Mio. skr (+ 10,8 Prozent). Während der Umsatz im Geschäftsbereich Infection Control deutlich stieg, ging demgegenüber der EBIT um 10 Mio. skr auf 89 Mio skr zurück (-10,1 Prozent).

[ilink url=“http://www.getingegroup.com/Global/Reports/Interim%20Reports%202012/MASTER%20Del%C3%A5rsrapport1203%20ENG.pdf“] Link zur Quelle (Getinge)[/ilink]