Seite auswählen

Die Finanzreserven der Krankenkassen haben im September 2013 noch einmal um eineinhalb Mrd. Euro zugenommen. In den ersten neun Monaten wurde ein Überschuss von rund 1,47 Mrd. Euro erwirtschaftet. Der Gesundheitsfonds wies hingegen im selben Zeitraum ein Defizit von 2,46 Mrd. Euro auf, was allerdings laut des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) „saisonbedingt“ sei.

Das Finanzpolster der Kassen beläuft sich insgesamt auf rund 27,6 Mrd. Euro. Davon liegen rund 17 Mrd. Euro im Topf der Kassen, während der Gesundheitsfonds über rund 10,6 Mrd. Euro verfügt. Im Vergleich zum ersten Quartal sind die Reserven damit um rund 990 Mio. Euro geschrumpft.

Die Lage der verschiedenen Kassen sei allerdings weiterhin unterschiedlich. Die AOKen erzielten Überschüsse von rund 815 Mio. Euro, die Ersatzkassen hingegen lediglich Überschüsse von rund 197 Mio. Euro. Die Betriebskrankenkassen erzielten ein Plus von 223 Mio Euro, die Innungskrankenkassen von 138 Mio. Euro und die Knappschaft-Bahn-See von 101 Mio. Euro.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/krankenkassen/article/851484/kassenplus-milliarde.html“] Link zur Quelle (aerztezeitung.de)[/ilink]