Seite auswählen

GlaxoSmithKline erwägt den Verkauf seiner Thrombose-Medikamente Arixtra und Fraxiparine  an das südafrikanische Pharmaunternehmen Aspen Pharmacare. Beide Arzneien hatten zuletzt rückläufige Verkaufszahlen zu verzeichnen. Der Kaufpreis, der zudem noch die französische Produktionsstätte beinhaltet, könnte bei einem Wert von 1 Mrd. Dollar liegen.

Zudem gab GSK bekannt 17,5 Mio. Euro in den fränzosischen Fonds Kurma Biofund II einzuzahlen, mit dem das britische Pharmaunternehmen – wie auch viele seiner Wettbewerber –  in Start-Ups investieren will, die auf die Behandlung seltener Krankheiten spezialisiert sind.

[ilink url=“http://www.pharmatimes.com/Article/13-06-19/GSK_close_to_selling_bloodthinners_to_Aspen.aspx“] Link zur Quelle (Pharmatimes)[/ilink]