Seite auswählen

Im Zuge der Einsparüberlegungen von privaten Krankenversicherungen (PKV) bei Arzneimittel hat die Gothaer bereits vor fünf Jahren eine Klausel bei zwei ihrer Tarife (MediVita und MediComfort) eingeführt. Zwar werden grundsätzlich hierbei die Kosten voll erstattet, doch könnte dies außer Kraft gesetzt werden, wenn Chroniker regelmäßig teure Arzneimittel erhalten und sich nicht an eine von der Versicherung empfohlene Bezugsquelle halten. Dann würden dem Versicherten nur 80 Prozent erstattet. Bislang sei jedoch nicht von dieser Regelung Gebrauch gemacht worden.

Dieses Konzept bezieht sich auf regelmäßige und langfristige Medikationen, welche durch die Kooperation mit einem Partner wirtschaftlicher gestaltet werden könnten. Denkbar sei diesbezüglich die Zusammenarbeit mit einer Versandapotheke.

[ilink url=http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/politik/gothaer-apotheken-klausel-auf-standby?page=0,0#text] Link zur Quelle (apotheke adhoc)[/ilink]