Seite auswählen

Der in Austin (Texas) ansässige Prothesen-Hersteller Hanger hat nach dem starken Schlussquartal 2012 auch zum Auftakt des Geschäftsjahres 2013 seinen Umsatz gesteigert. Mit 233,5 Mio. Dollar setzte das Orthopädie-Unternehmen 7,1 Prozent mehr um als noch vor einem Jahr (218,1 Mio. Dollar). Das Umsatzwachstum von 15,4 Mio. Dollar resultierte hauptsächlich aus dem Geschäftsbereich “Patient Care” mit 16,7 Mio. Dollar, wodurch der Rückgang im Segment Products & Services von 1,3 Mio. Dollar kompensiert werden konnte.

Das verwässerte Ergebnis je Aktie lag bei 0,27 Cent im Vergleich zu 0,25 Cent für den gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der bereinigte Gewinn von Hanger betrug 23,2 Mio. Dollar und konnte um 5,9 Prozent gesteigert werden.

Das Unternehmen, das derweil seine Aktivitäten in zwei Segmente unterteilt hat (Patient Care und Products & Services), rechnet für 2013 mit einem Umsatz zwischen 1,06 und 1,08 Mrd. Dollar. Akquirierte Unternehmen sollen dazu einen Umsatz in Höhe von 20 Mio. Dollar beitragen.

[ilink url=“http://www.hanger.com/aboutus/newsroom/Pages/PressRelease.aspx?requid=1813867″] Link zur Quelle (Hanger)[/ilink]