Seite auswählen

Einem Bericht des Senders NDR zufolge haben die Helios-Kliniken in Schwerin einen hohen Patientenzuwachs zu verzeichnen. Nach knapp 47.000 Behandlungsfällen bei den gesetzlichen Krankenkassen 2009 seien es ein Jahr später fast 51.000 gewesen. Das sei eine Steigerung von 8,3 Prozent. Landesweit hingegen stieg die Zahl der Behandlungsfälle nur um 1,2 Prozent. Dem NDR-Bericht zufolge tritt Helios im Wettbewerb um Patienten besonders offensiv auf.

Die Kliniken selbst teilten mit, der Anstieg der Patientenzahlen im vorigen Jahr sei auf die Neubesetzung von vier Chefarztpositionen und die damit verbundene deutliche Ausweitung des Leistungsspektrums der Kliniken zurückzuführen. Zudem sei die medizinische Qualität nachweislich verbessert und ein größeres Einzugsgebiet erschlossen worden.

Kommentar: Die Konzentration von Patientenströmen auf Großversorger bringt ebenfalls in Bezug auf die Nachversorgung neue Herausforderungen. Somit ist es umso wichtiger für einen Hersteller, in Bezug auf das Überleitungsmanagement die Key-Accounts bei den Krankenhäusern zu identifizieren und die Strukturen zu bewerten, die den Zugang zu einem Krankenhaus möglich machen können.