Seite auswählen

Der Mutterkonzern des in Witten ansässigen Pflegebettenherstellers Völker Betten veröffentlichte seine Zahlen des Auftaktquartals mit Stichtag um 31.12.2013. Mit 393 Mio. Dollar Quartalsumsatz musste Hill-Rom einen Umsatzrückgang von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal hinnehmen.

Dabei zeigte sich, dass in den USA der Gesamtumsatz stärker schwächelte (-9%) als im Rest der Welt (-7%). Der Bettenabsatz in den USA ging sogar um über 14 Prozent zurück. Lediglich der Produktbereich Surgical mit einem Umsatzwachstum von 10,1 Prozent konnte verhindern, dass der Gesamtumsatzrückgang noch größer ausfiel.

Das geplante Restrukturierungsprogramm sieht die Schließung einer Produktionsstätte in Europa sowie die Entlassung von 350 Mitarbeitern in Europa und den USA vor. Die Kosten für die Restrukturierung werden auf 50 Mio. Dollar geschätzt.

[ilink url=“http://files.shareholder.com/downloads/HBI/2917546913x0x720406/381710cd-a3f0-48b2-9095-72b12d7fb93e/Q1_FY14_Earnings_Call_Slides_DRAFT_G.pdf“] Link zur Quelle (Hill-Rom)[/ilink]