Seite auswählen

Imris, Anbieter des weltweit ersten intra-operativen MRT-Systems, hat seine Geschäftszahlen für das 4. Quartal sowie für das Gesamtjahr 2013 veröffentlicht. Das Unternehmen aus Winnipeg, Kanada, konnte im 4. Quartal 2013 einen Umsatz von 10 Mio. Dollar verdienen.Im selben Quartal des vorherigen Jahres waren es noch 20,1 Mio. Dollar. Der Grund für diesen Umsatzrückgang war im Timing der Auslieferungen zu finden.

Auch beim Gesamtumsatz für das Jahr 2013 musste Imris deutliche Einbußen hinnehmen. Während sich der Umsatz für das Jahr 2012 noch auf 52,4 Mio. Euro belief, waren es für das Jahr 2013 nur rund 46 Mio. Euro. Weiterhin erwirtschaftete das Unternehmen einen Bruttogewinn von 15,6 Mio. Euro (2012: 17,7 Mio. Euro). Dieser war um 11,9 Prozent geringer als noch im Vorjahr.

[ilink url=“http://www.imris.com/news/imris-reports-fourth-quarter-and-annual-2013-financial-results „] Link zur Quelle (Imris)[/ilink]