Seite auswählen

Die Beteiligungsfirma Indus, seit dem Jahr 2000 Eigentümer des Bandagen-, Orthesen- und Kompressionsstrumpfherstellers Ofa Bamberg, hat wegen der Konjunkturflaute und gestiegener Lohnkosten im vergangenen Jahr weniger verdient. Allerdings habe sich die Tochter aus der Medizintechnikbranche profitabel entwickelt, gab der Investor aus Bergisch-Gladbach bekannt. Der Umsatz der Sparte Medizin-und Gesundheitstechnik beläuft sich auf 84,8 Mio. Euro.

Bei einem auf 1,1 Mrd. Euro stagnierenden Umsatz schrumpfte daher 2012 der operative Gewinn (EBIT) auf 106 Mio. Euro nach einem Rekordwert von 111,6 Mio. im Jahr 2011. Die operative Umsatzrendite (EBIT-Marge) des Unternehmens mit seinen rund 40 Industriebeteiligungen gab auf 9,6 (Vorjahr: 10,1) Prozent nach.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/beteiligungsunternehmen-indus-macht-weniger-gewinn-verspricht-aber-konstante-dividende/7936700.html“] Link zur Quelle (Handelsblatt.com)[/ilink]