Seite auswählen

Intrexon, ein in Blacksburg (Virginia) ansässiges Biotechnologie-Unternehmen, will mit seinem Börsengang (IPO) 125 Mio. Dollar für weitere Forschungsaktivitäten einnehmen. Die genaue Anzahl und der Preis der Aktien wurden nicht bekannt gegeben. Das 1998 vom Molekularhenetiker Thomas Reed gegründete Unternehmen, wird heute von Randal Kirk, der seit dem Jahr 2005 CEO des Unternehmens ist. In 2012 machte das Biotechunternehmen einen dreistelligen Verlust (103,9 Mio. Dollar) bei einem Umsatz von 13,9 Mio. Dollar.

Das Unternehmen hat inzwischen Risikokapital (Venture Capital) in Höhe von 509 Mio. Dollar eingenommen. Noch im Mai diesen Jahres hatte Intrexon 150 Mio. Dollar aufgenommen.

[ilink url=“http://www.washingtonpost.com/blogs/capital-business/post/blacksburg-based-intrexon-files-ipo-forms/2013/07/09/be0eb13a-e8d9-11e2-8f22-de4bd2a2bd39_blog.html“] Link zur Quelle (Washington Post)[/ilink]