Seite auswählen

Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson hat dank der zuletzt auf den Markt gebrachten Medikamente gegen Krebs, Hepatitis C und Blutgerinnsel seinen Umsatz im ersten Quartal 2013 um 8,5 Prozent auf 17,5 Mrd. Dollar gesteigert. Damit konnte J&J die geringere Nachfrage nach den Mitteln für ADHS und Sodbrennen kompensieren.

Allerdings ging der Gewinn von 3,91 Mrd. Dollar im Vorjahr auf 3,5 Mrd. Dollar zurück.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/us-pharmakonzern-johnson-und-johnson-verdient-mehr-als-erwartet/8075714.html“] Link zur Quelle (Handelsblatt.com)[/ilink]