Seite auswählen

Johnson und Johnson hat seine Zahlen für das Auftaktquartal vorgelegt. Der Konzernumsatz ging leicht um 0,2 Prozent auf 16,1 Mrd. Dollar zurück. Dabei verteilte sich der Umsatz im ersten Quartal des Jahres 2012 wie folgt auf die Geschäftsbereiche: Med Devices & Diagnostics (6,4 Mrd. Dollar, – 0,3 Prozent), Pharmaceutical (6,1 Mrd. Dollar, + 1,2 Prozent) und Consumer (3,6 Mrd. Dollar, – 2,4 Prozent).

Mehr als die Hälfte seines Umsatzes erzielt der US-amerikanische Konzern auf internationalen Märkten. Hier könnten die Erlöse insbesondere in der westlichen Hemisphäre (ohne USA: 1,7 Mrd. + 19,4 Prozent) gesteigert werden.

[ilink url=“http://www.investor.jnj.com/releasedetail.cfm?ReleaseID=664700 „] Link zur Quelle (Johnson & Johnson)[/ilink]