Seite auswählen

Der amerikanische Pharmazie- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson hat im dritten Quartal 2013 im Vergleich zur Periode des Vorjahres ein Umsatzwachstum von 3,1% zu verzeichnen. Mit den Geschäftsfeldern Diagnostika und Medizinprodukte wurden 21,2 Mrd. Dollar umgesetzt, was für diese Bereiche ein Plus von 5,7% zur Vorjahresperiode bedeutet.

Bei den Diabetes-Produkten hat es in den ersten neun Monaten des Jahres einen Rückgang von 11,5% gegeben. Insgesamt konnte der Gewinn leicht (um 0,5%) auf  2,98 Mrd. Dollar ausgebaut werden. Das blühende Pharmageschäft verdankt Johnson & Johnson der Tatsache, dass es im Unterschied zu anderen US-Konzernen derzeit keine großen Patentausfälle verkraften muss. Weltweit baute das Unternehmen die Arzneimittelumsätze im abgelaufenen Quartal um fast zehn Prozent auf 7,04 Mrd. Dollar aus.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/quartalszahlen-johnson-und-johnson-profitiert-von-pharmageschaeft/8937466.html“] Link zur Quelle (handelsblatt.com)[/ilink]