Seite auswählen

Die kassenärztliche Vereinigung Bayern hat Ihre Honorarverhandlungen mit den Krankenkassen für das Jahr 2014 abgeschlossen. 3,1 Prozent mehr Honorar, d.h. 175 Mio. Euro mehr als im Vorjahr wird den bayerischen Ärzten und Psychotherapeuten zufließen, exklusive 0,8 Prozent weiterer Honorierung für ggf. besonders förderungswürdiger Leistungen.

Der Abschluss der Verhandlungen konnte ohne Beteiligung des Schiedsamtes erzielt werden.

Die Kassenärztliche Vereinigung Bayern bezeichnet den geschlossenen Vetrag als tragfähigen Kompromiss vor dem Hintergrund der begrenzten Möglichkeiten der Kostenträger einerseits und dem Anspruch des Patienten auf eine moderne, hochwertige medizinische Versorgung.

Die Verhandlungen betreffend die Bereiche Arzneimittelverordnung und Notarztvergütung stehen noch aus.

[ilink url=“http://blog.kvb.de/vorstand/2014/04/02/honorarverhandlungen-2014-abgeschlossen/“] Link zur Quelle (kvb)[/ilink]