Seite auswählen

Die IKK Südwest zieht ihren Antrag auf Fusion mit der AOK Rheinland-Pfalz und der AOK des Saarlandes aufgrund nicht akzeptierbarer Forderungen der beiden AOKen im Hinblick auf den zukünftigen Marktauftritt zurück. Die IKK Südwest sieht dabei die Interessen ihrer Versicherten, Arbeitgeber und Mitarbeiter nicht angemessen berücksichtigt. Die Fusion wird weiterhin zum 1. Januar 2012 angestrebt da der Verwaltungsrat und Vorstand der IKK Südwest zuversichtlich sind, dass die aktuell strittigen Fragen zum Marktauftritt doch noch einvernehmlich geklärt werden können. Die IKK Südwest hat im ersten Halbjahr 2011 erneut einen deutlichen Einnahmeüberschuss in Höhe von 19,7 Millionen Euro verbuchen können und ist daher auch ohne einen Zusammenschluss gut aufgestellt.

[ilink url=“http://www.ikk-suedwest.de/2011/09/ikk-suedwest-zieht-antrag-auf-fusion-mit-der-aok-rheinland-pfalz-und-der-aok-des-saarlandes-vorerst-zurueck/“]Link zur Quelle (IKK Südwest)[/ilink]