Seite auswählen

Chefärzte sind die Top-Verdiener in deutschen Krankenhäusern. Sie bekommen deutlich mehr als ein Krankenhausgeschäftsführer.

Durchschnittlich 279.000 Euro beträgt das Jahressalär eines Chefarztes in Deutschland. Geschäftsführer oder Vorstände von Krankenhäusern erhalten eine jährliche Vergütung in Höhe von durchschnittlich 157.000 Euro, bei Oberärzten sind es 114.000 Euro. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Kienbaum-Studie zur Vergütung von Führungs- und Fachkräften in deutschen Krankenhäusern, für die die Managementberatung mehr als 2.500 Positionen in knapp 150 Krankenhäusern analysiert hat.

Allerdings ist ein langfristiger Negativtrend erkennbar: Die Veränderung der Vertragsstrukturen von der Dominanz der Privatliquidation hin zu Modellen mit Bonusvereinbarungen hat zu einem gewissen Rückgang der Gesamteinkommen geführt. Zudem beeinflussen die Trägerschaft und die Größe der Klinik das Gehalt der Chefärzte – die Spanne liegt zwischen 80.000 und 750.000 Euro.

[ilink url=“http://www.kma-online.de/nachrichten/politik/id__30146___view.html“] Link zur Quelle (kma-online)[/ilink]