Seite auswählen

Kinetic Concepts, Inc. (KCI) hat nach der milliardenschweren Übernahme durch einen Finanzinvestor im Jahr 2011 mit der Übernahme von des Wundspezialisten Systagenix (ehemals Wundmanagementsparte von Johnson & Johnson) den Wettbewerbsdruck in Wundmanagement-Markt weiter gesteigert.

Für den britischen Anbieter von Produkten für die moderne Wundversorgung (Advanced Wound Care) zahlt das in San Antonio im Bundesstaat Texas ansässige Unternehmen KCI  einen Kaufpreis von 485 Mio. Dollar. Der Zusammenschluss von Systagenix und KCI führt zu einer Stärkung der weltweiten Position von KCI als führendes Unternehmen für die Wundversorgung. Der Markt für moderne Wundversorgung wird auf 3,4 Mrd. Dollar bei einem Wachstum von 3-5 Prozent geschätzt.

„Die Übernahme von Systagenix unterstreicht unsere Strategie und Vision als weltweit führenden Anbieter für bahnbrechende Therapielösungen. Diese wichtige strategische Investition wird das weltweite Portfolio an Wundbehandlungsprodukten von KCI diversifizieren und unseren Wettbewerbsvorteil als bewährter Goldstandard in der Wundheilung stärken“, so Joe Woody, President und CEO von KCI.

Der Druck in der Branche dürfe sich weiter erhöhen: Bereits Mölnlycke, Convatec, und BSN verfügen über eine Eigentümerstruktur aus dem Kreis der Finanzinvestoren.

[ilink url=“http://www.massdevice.com/news/kci-drop-485m-wound-care-company-systagenix“] Link zur Quelle (Mass Device)[/ilink]