Seite auswählen

Bei der Kaufmännische Krankenkasse (KKH) sind die Ausgaben für Arzneimittel 2013 im Vergleich zum Jahr zuvor um 5,2 Prozent je Versicherten angestiegen. Die Gesamtausgaben der KKH für Arzneimittel lagen letzten Jahr bei 777 Mio. Euro.

Dabei stieg die Zahl der Rezepte nur um knapp 2,1 Prozent je Versicherten. Der Anstieg der Ausgaben ist hauptächlich auf das vermehrte Verschreiben von konstenintensiveren Präparaten zurückzuführen. Durchschnittlich wurden von den KKH-Versicherten im vergangenen Jahr 6,3 Rezepte eingelöst.

[ilink url=“http://www.krankenkassen-direkt.de/kassen/kassenprofil.pl?val=1392218483&sheet=pm&pm=235069905&kasse=14380638″] Link zur Quelle (krankenkassen-direkt.de)[/ilink]