Seite auswählen

Beim bundesweiten Krankenhaus-Ranking des Magazins „Focus“ landete die Berliner Charité auf dem ersten Platz. Im Auftrag des Magazins wurden etwa 18.000 Ärzte nach ihren Klinik-Empfehlungen befragt und Qualitätsberichte der Kliniken ausgewertet. Weitere Kriterien zur Erstellung des Rankings waren die Ausstattung, Behandlungsmöglichkeiten sowie Sicherheit und Zufriedenheit von Patienten und Mitarbeitern. Das größte Gewicht bei der Erstellung der Rangfolge wurde mit 40 Prozent auf die Empfehlungen der befragten Fachärzte gelegt.

Das  Berliner Universitätsklinik führt die Liste der besten Krankenhäuser mit 1226 Punkten deutlich an, auf Platz zwei folgt das Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität in München mit 999 Punkten, danach das Universitätsklinikum Dresden mit 867 Punkten. Insgesamt finden sich unter den deutschlandweiten Top 25 nur zwei nicht universitäre Krankenhäuser.

Kommentar: Die Untersuchung des Focus konzentrierte sich auf die 14 wichtigsten Fachbereiche und Indikationen der Medizin. Das Hauptaugenmerk bei der Erstellung der Klinikliste lag darauf, Patienten, die sich in stationäre Behandlung begeben müssen, eine fundierte Entscheidungshilfe bei der Wahl einer Klinik zu geben.

Aus Sicht der Industrie, besonders der außerklinischen Nachversorgung, kann eine gut gerankte Klinik ein Indiz dafür sein, dass hier aufgrund der Patientenbeliebtheit ein hohes Umsatzpotential zu erwarten ist. Hier ist von Interesse, welche Klinik sich durch ein gutes Überleitungsmanagement auszeichnet und in welchem Umfang die Klinik die Überleitung betreibt. Eine Frage ist in diesem Kontext, wie eine Klinik ihr Entlassungsmanagement organisiert und welche Möglichkeiten zur Zusammenarbeit sich für Homecare-Unternehmen daraus ergeben.

[ilink url=“http://www.management-krankenhaus.de/news/charite-erreicht-platz-1-des-focus-rankings“] Link zur Quelle (Management & Krankenhaus)[/ilink]