Seite auswählen

Nach dem GKV-Trendbarometer der Opta Data Abrechnungs GmbH  hält der Abwärtstrend in Gesamtumsatz, Anzahl und Wert der Verordnungen aus dem ersten  Quartal dieses Jahres auch im zweiten Quartal für die Sanitätshäuser und orthopädietechnischen Betriebe an.

Die geringen Margen, die sich in der Versorgung erzielen lassen, können bei gleichbleibenden Kosten keine anhaltenden Umsatzrückgänge abfedern. Daher können Unternehmen binnen Monaten in ihrer Existenz bedroht werden.

Die zentralen Fragen sind dabei:

  • Kann ich Kosten sparen, z.B. durch Optimierung der Prozesse oder Fokussierung auf ein Versorgungsfeld?
  • Kann ich meinen Umsatz in den Versorgungsfeldern steigern?
  • Kann ich mir neue Geschäftsfelder erschließen?

Meist wird versucht, in allen drei Bereichen gleichzeitig aktiv zu werden, ohne einen genauen „Masterplan“ zu haben. Eine externes Assessment kann dabei die Handlungsfelder strukturieren und die Maßnahmen identifzieren, die den größten Erfolg versprechen.

Bleibt der oben genannte Trend erhalten, müssen sich auch größere Unternehmen diesen Fragen stellen.

[ilink url=“http://www.mtd.de/cms/index.php?option=com_content&view=article&id=263:gkv-trendbarometer&catid=1:aktuell&Itemid=1″]Link zur Quelle (MTD)[/ilink]