Seite auswählen

Nach einer Studie der TCP Terra Consulting Partners GmbH dominiert bei den gesetzlichen Krankenkassen noch immer die klassische Kommunikation. Mehr als die Hälfte (51 Prozent) der gesetzlichen Krankenkassen nutzen keine sozialen Netzwerke. Das ist der Ergebnis einer Berfragung im Zeitraum von Dezember 2011 bis März 2012 von 43 gesetzlichen Krankenversicherungen.

Laut der TCP-Studie nutze die BIG direkt gesund diesen Koomunikationsweg am besten und habe eine klare Social-Media-Vorreiterrolle in der GKV inne. Nur einige wenige Kassen seien überdies soweit fortgeschritten, dass Social Media ein fester Bestandteil ihrer Unternehmenskommunikation ist. Hierzu zählen neben der BIG die mhplus Krankenkasse, die Barmer GEK, die Techniker Krankenkasse, die SBK sowie die AOKn.

[ilink url=“http://www.pharma-relations.de/news/die-haelfte-der-gesetzlichen-krankenversicherer-ignoriert-social-media“] Link zur Quelle (Pharma Relations)[/ilink]