Seite auswählen

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) plant eine Gesetzesänderung und will Korruption im Gesundheitswesen unter Strafe stellen um den Einfluss der Pharmaindustrie einzuschränken und den Patientenschutz zu verbessern. Bestechung und Bestechlichkeit soll zukünftig mit einer Geldstrafe oder bis zu drei Jahren Haft geahndet werden.

Die Strafvorschrift soll im SGB V verankert werden und sich an denen des Strafgesetzbuchs orientieren. Dabei sollen solche Vergehen bei allen Berufsgruppen, die an der Versorgung der Versicherten beteiligt sind, geahndet werden.

In den Jahren 2010 und 2011 gab ca. 53.000 Verdachtsfälle im Bereich der Korruption davon wurden 2.600 von der Staatsanwaltschaft untersucht wurden.

[ilink url=“http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=nachrichten&type=0&no_cache=1&Nachricht_ID=45876&Nachricht_Title=Nachrichten_Korruption+im+Gesundheitswesen%3A+Bahr+will+Strafvorschrift“] Link zur Quelle (Pharmazeutische Zeitung)[/ilink]