Seite auswählen

Heute wurde der saarländische Haushaltsentwurf für 2014 in den Landtag eingebracht. Durch die Vorgaben der Schuldenbremse musste in fast allen Bereichen des Haushalts gespart werden. Auch die saarländischen Krankenhäuser sind davon betroffen. In einer Pressemitteilung erklärte Finanzminister Stephan Toscani, dass ein „bedeutender Konsolidierungsbeitrag durch eine Begrenzung der Investitionsförderung im Rahmen der Krankenhausfinanzierung zustande komme“. Man habe sich am Nachbarbundesland Rheinland-Pfalz orientiert und die Förderung auf 28,50 Euro pro Einwohner begrenzt, sagte Toscani. Damit erzielt das Bundesalnd im Jahr 2014 weitere 3,6 Mio. Euro an Einsparungen.

[ilink url=“http://www.saarland.de/12718_107273.htm“] Link zur Quelle (Saarland.de)[/ilink]