Seite auswählen

In der vorläufigen Krankenhausstatistik, die das Statistische Bundesamt veröffentlichte, zeigen mehrere Indikatoren, dass der Effizienztrend in Krankenhäusern sich fortsetzt. Im Detail bedeutet dieser Trend, dass immer mehr Patienten bei einer immer kürzeren Verweildauer behandelt werden. So wuchs die Anzahl der behandelten Patienten im Jahr 2011 um 300.000 Personen (1,6%) auf 18,3 Mill. Patienten im Vergleich zum Vorjahr. Die Verweildauer sank hingegen im selben Zeitraum um 0,2 Tage von 7,9 auf 7,7 Tage im Durchschnitt.

Die, durch diese Indikatoren entstandene, Mehrarbeit für das Personal führte im Gegenzug dazu, dass 2,8% mehr Vollbeschäftigte eingestellt wurden, sodass 2011 im Durchschnitt 839.000 Menschen in deutschen Krankenhäusern vollbeschäftigt waren.

[ilink url=“http://www.kma-online.de/nachrichten/politik/id__28118___view.html“] Link zur Quelle (kma-online.de)[/ilink]