Seite auswählen

Das Rechenzentren ARZ Haan will seine Aktionäre am Verkauf von Lauer-Fischer teilhaben lassen. Der Verkauf des Softwarehauses an die CompuGroup Medical AG Ende Juni 2011, die 75 Prozent der Anteile erwarb, hatte 52,5 Mio. Euro eingebracht. Nun sollen insgesamt 1,8 Mio. Euro an Dividende (u.a. an die Apothekerverbände Nordrhein und Westfalen-Lippe sowie die Deutsche Apotheker- und Ärztebank [Apobank]) ausgeschüttet werden. 

Durch den Verkauf von Lauer-Fischer hatte sich ARZ Haan verstärkt auf das Kerngeschäft der Rezeptabrechnung für Apotheken und sonstige Leistungserbringer konzentrieren wollen. Zuletzt konnte das Rechenzentren seine Verluste aus 2010 ausgleichen. Die restlichen 25 Prozent sollen in den kommenden Jahren verkauft werden – dann könnten nochmals rund 20 Mio. Euro eingenommen werden.

[ilink url=“http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/markt/arz-haan-beglueckt-apothekerverbaende“] Link zur Quelle (Apotheke Adhoc)[/ilink]