Seite auswählen

Der Industriegase-Konzern Linde trotz der sich eintrübenden Konjunktur in Europa und profitiert auch von der Übernahme des US-Gesundheitsdienstleisters Lincare. Vor allem weil das Geschäft von Lincare, das in der Versorgung von Atemwegspatienten zu Hause mit Sauerstofftherapien besteht, als weniger konjunkturabhängig gilt. Auch die kräftige Nachfrage aus Osteuropa und Asien und ein schwacher Euro halfen dem Münchener Unternehmen. Der operative Gewinn des Konzerns nahm binnen Jahresfrist um 8,5 Prozent auf 2,563 Mrd. Euro zu. Der Konzernumsatz wurde um 8,4 Prozent auf 11,063 Mrd. Euro gesteigert.

Innerhalb der einzelnen Produktbereiche der Gases Division ist das Healthcare- Geschäft erwartungsgemäß am stärksten gewachsen. Hier ist der Umsatz per Ende September 2012 – bereinigt um Währungseffekte – um 38,6 Prozent auf 1,265 Mrd. Euro(Vorjahr: 913 Mio. Euro) gestiegen. Beim Vergleich mit dem Vorjahr ist vor allem die 3,6 Mrd. teuere Lincare-Übernahme zu berücksichtigen. Das neu erworbene Geschäft hat im dritten Quartal 231 Mio. Euro zum Umsatz des Produktbereichs Healthcare beigetragen. Ohne diesen Anteil hätte Linde im Healthcare-Geschäft ein Wachstum von 13,3 Prozent erzielt.

Mit Lincare ist Linde im Geschäft mit Medizingasen und der Gase-Versorgung von Atemwegspatienten die Nummer eins weltweit geworden. Allerdings hat Übernahme des US-Gesundheitsdienstleisters Lincare hat die Schulden von Linde kräftig anschwellen lassen. Vom Januar bis Ende September seien die Nettofinanzschulden um 3,4 Mrd. Euro auf 8,5 Mrd. Euro gestiegen. Zuvor hatte der Konzern bereits ein Medizingase-Geschäft vom US-Konkurrenten Air Products übernommen.

Zum Schuldenabbau hat sich der weltweit zweitgrößte Hersteller von Industriegasen nach der französischen Air Liquide ein neues Sparprogramm auferlegt. Ab dem kommenden Jahr sollen bis 2016 zwischen 750 Mio. Euro und 900 Mio. Euro eingespart werden.

[ilink url=“http://financialreports.linde.com/2012/ir/3/lindefinancialhighlights.html?cat=b“] Link zur Quelle (Linde-Group)[/ilink]