Seite auswählen

Die Marseille-Kliniken AG (MKAG) sind aufgrund falscher Abrechnungen von Pflegeleistungen unter Betrugsverdacht geraten. Die AOK Sachsen-Anhalt prüft derzeit, ob Hilfskräfte in einem Heim der Marseille-Kliniken Pflegeaufgaben übernommen haben, die eigentlich von Fachpersonal hätten durchgeführt werden müssen. Dazu gehört bspw. das Geben von Medikamenten oder auch das An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen.

Die Krankenkasse will nun eine Untersuchung bei der Allgemeinen Dienstleistungsgesellschaft (ADG), ein Tochterunternehmen der Marseille-Kliniken, in Halle einleiten. Die MKAG bestreitet, dass die Pflegeleistungen falsch abgerechnet wurden: Es gebe keine verbindlichen Gesetze, die besagten, von wem die strittigen Tätigkeiten ausgeübt werden dürften.

[ilink url=“http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,828243,00.html“] Link zur Quelle (Spiegel Online)[/ilink]