Seite auswählen

Die Maternus Kliniken AG mit Sitz in Berlin hat ihr vorläufiges Quartalsergebnis veröffentlicht. Demnach wird nach aktueller Einschätzung des Vorstandes aufgrund der stabilen Auslastungsentwicklung im ersten Quartal 2012 der Umsatz im Maternus-Konzern bei voraussichtlich 27 Mio. bis 28 Mio. Euro liegen – und entspricht somit dem Vorjahresniveau von 27,2 Mio. Euro.

Aufgrund erhöhter Fremdpersonalkosten für Fachkräfte im Bereich der Pflege wird der Periodenfehlbetrag im ersten Quartal voraussichtlich bei 1,0 Mio. Euro (Vorjahr: Fehlbetrag 1,0 Mio. Euro) liegen.

Der Klinikbetreiber verfügte zum 31. März 2012 über eine Gesamtkapazität von 4.120 Betten. Auf das Segment Pflege entfallen dabei 3.143 Betten, auf den Rehabilitationsbereich insgesamt 977 Betten. Die durchschnittliche Kapazitätsauslastung lag zum Ende des ersten Quartals 2012 im Konzern bei 78,2 Prozent nach 78,4 Prozent im Vergleichszeitraum.

[ilink url=“http://www.maternus.de/wecos/download/infobaseplus-investorrelations/0/486/2450/1/Konzern_Zwischenmitteilung_zum_31_Maerz_2012.pdf“] Link zur Quelle (Maternus Kliniken)[/ilink]