Seite auswählen

Der Gesundheitsfonds hat zurzeit Rücklagen von rund 9 Mrd. Euro. Ebenso verfügen die Kassen über Überschüsse im Milliardenbereich. Aus einer Prognose der Unternehmensberatung McKinsey geht allerdings hervor, dass sich die gute Finanzlage bis 2014 drastisch verändern könnte.

Der Grund hierfür liegt in einer desperaten Entwicklung von Einnahmen und Ausgaben, da die Wachstumsrate der Einnahmen 2,5 Prozent unter dem Ausgabenwachstum liegt. Aus diesem Trend entstehe jährlich eine Finanzlücke von 5 Mrd. Euro. Zudem könnten außerordentliche Ausgaberisiken, wie zum Beispiel die Neuverhandlung des gesetzlichen Apothekenabschlags sowie Veränderungen im Vergütungssystem der Vertragsärzte diese Entwicklung noch verstärken.

Diese Ergebnisse widersprechen der Forderung an die Kassen, ihre Überschüsse als Beitragserstattung an ihre Patienten weiterzugeben und dem Vorhaben, die Steuerzuschüsse für den Gesundheitsfonds in den nächsten zwei Jahren zu kürzen.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/krankenkassen/article/805614/mckinsey-rechnet-kassen-ueberschuesse-klein.html“] Link zur Quelle (Ärzte Zeitung)[/ilink]