Seite auswählen

Der Bayreuther Hilfsmittelhersteller Medi hat die Pisana Orthopädietechnik übernommen und als Tochtergesellschaft integriert. Damit möchte Medi sein Engagement im Bereich orthopädischer Einlagen ausbauen. Mit der Übernahme der Pisana Orthopädietechnik soll die Anfang 2012 von medi gegründete Division Footcare nachhaltig gestärkt werden. Giorgio Pisana, Gründer und bisheriger Inhaber des gleichnamigen Unternehmens, wird als Geschäftsführer und erfahrener Marktkenner weiterhin für Pisana in Wermelskirchen verantwortlich zeichnen.

Pisana (Elbringhausen) beschäftigt rund 60 Mitarbeiter, davon 45 in der Produktion, und hat sich auf die Herstellung von orthopädischen Einlagen-Rohlinge spezialisiert. Beliefert werden Sanitätshäuser und orthopädische Schuhtechniker in Deutschland, wo der Hauptabsatzmarkt ist. Exportiert wird aber auch in viele europäische Staaten und nach Russland.

Hintergrund: Seit Anfang des Jahres kooperiert medi mit dem Einlagenhersteller igli aus Troisdorf. Bei medi wurde eine neue Division Foodcare gegründet, mit der man vor allem stärker in den Fachhandel vordringen will.

[ilink url=“http://www.ostechnik.de/index.php/1453-medi-uebernimmt-pisana-orthopaedietechnik“] Link zur Quelle (Orthopädie Schuhtechnik)[/ilink]