Seite auswählen
Die Klinikkette Mediclin AG hat den Umsatz im ersten Halbjahr um 11,2 Mio. Euro auf 254,1 Millionen Euro gesteigert. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht dies einem Zuwachs von 4,6 Prozent.

„Ausschlaggebend für das Umsatzplus war eine deutliche Steigerung der Pflegetage und der Fallzahlen“, erklärt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Auf Basis des Betriebsergebnisses meldet die Gesellschaft einen Gewinn von 1,1 Mio. Euro, was auf bereinigter Basis einen Gewinnanstieg um 2,1 Mio. Euro entspricht. In Summe konnte Mediclin den Halbjahresverlust von 1,5 Mio. Euro auf 1,0 Mio. Euro verringern. Für das Geschäftsjahr 2012 geht der Vorstand von einem Umsatzanstieg und einer soliden Ergebnisentwicklung aus.

Segmentergebnis der MediClin AG:

  • Postakut: Die Umsatzsteigerung im Segment Postakut betrug 7,2 % oder 9,8 Mio. Euro auf 145,5 Mio. Euro. Betrachtet man die Ergebnisentwicklung, so lag das Ergebnis im Segment Postakut in Höhe von 1,3 Mio. Euro um 3,9 Mio. Euro über dem Vorjahreswert.
  • Akut: Der Umsatz im Segment Akut lag mit 100,6 Mio. Euro nahezu auf dem Vorjahresniveau. Hier zeigte sich, dass trotz einer gestiegenen Zahl an Pflegetagen und höherer Fallzahlen keine Mehrerlöse erzielt werden konnten. Im Segment Akut konnten Kostensteigerungen nicht durch Mehrumsatz kompensiert werden, sodass lediglich ein Segmentergebnis in Höhe von 3,9 Mio. Euro erzielt werden konnte.
  • Pflege: Das Geschäftsfeld Pflege steuerte 0,6 Mio. Euro zur Umsatzsteigerung bei und erzielte Umsatzerlöse in Höhe von 6,4 Mio. Euro.

[ilink url=“http://www.mediclin.de/desktopdefault.aspx/tabid-8638/14601_read-25331/“] Link zur Quelle (MediClin)[/ilink]