Seite auswählen

Das US-Medizintechnikunternehmen Medtronic hat einen Gerwinnrückgang im zweiten Quartal des Geschäftjahres 2012/13 verzeichnet. Grund seien hauptsächlich höhere Aufwendungen. Der Nettogewinn auf 646 Mio. Dollar nach 871 Mio. Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Allerdings schlug hierbei eine einmalige Aufwendung für bestimmte Rechtsstreitigkeiten in Höhe von 245 Mio. Dollar zu Buche. Andernsfalls wäre der Gewinn des Unternehmens aus dem Bundesstaat Minnesota um 3,6 Prozent auf 902 Mio. Dollar gestiegen.

Auf Basis konstanter Wechselkurse lag der Umsatz bei 4,1 Mrd. Dollar und konnte um 5 Prozent gesteigert werden. International konnte der Umsatz um 8 Prozent gesteigert werden (1,8 Mrd. Dollar). Besonders hoch fiel das Umsatzwachstum in den Emerging Markets aus, wo Medtronic inzwischen 11 Prozent des Konzernumsaztes erwirtschaftet.

Mit Blick auf das Geschäftsjahr 2013 geht das Unternehmen von einem Umsatzwachstum im Bereich von 3 bis 4 Prozent aus.

[ilink url=“http://phx.corporate-ir.net/phoenix.zhtml?c=76126&p=irol-newsArticle&ID=1760630&highlight=“] Link zur Quelle (Medtronic)[/ilink]