Seite auswählen

Der Hausgeräte-Hersteller Miele mit Stammsitz in Gütersloh konnte im Geschäftsjahr 2012/13 (30.06)  den Umsatz um 3,8 Prozent auf 3,15 Mrd. Euro erhöhen.

Im Geschäftsbereich („Miele Professional“), in dem das Familienunternehmen Wäschereitechnik und Geschirrspüler für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsautomaten für Medizin- und Labortechnik vertreibt, konnte der Umsatz aufgrund von schwierigen Rahmenbedingungen im Bereich der Investitionsgüter weniger stark gesteigert werden. Der Umsatz stieg hier um 2,3 Prozent auf 402 Mio. Euro. Damit steuert der Geschäftsbereich 13 Prozent Gesamtumsatzes bei. Laut eigener Aussage hat sich „Miele Professional bereits im vorvergangenen Geschäftsjahr vom Gerätelieferanten zum Systemanbieter für Kliniken und Arztpraxen weiterentwickelt.“ Krankenhaus-Kunden gibt es derzeit in zwölf Ländern.

[ilink url=“http://www.miele-presse.de/de/presse/artikel/artikel_139_2013.aspx“] Link zur Quelle (Miele)[/ilink]