Seite auswählen

Der gewünschte Fusionspartner der BKK für Heilberufe, die BKK vor Ort, ist aufgrund eines höheren Finanzbedarfs als bisher angenommen abgesprungen. Viele Mitglieder im Verbund der Betriebskrankenkassen sind zu bedingungslosen Fusionshilfen nicht bereit. Rasches Handeln ist erforderlich, wenn eine Schließung noch verhindert werden soll. Das Bundesversicherungsamt (BVA) will den Schließungsbescheid für die BKK für Heilberufe am 02.11.2011 zum 31.12.2011 erstellen, wenn keine BKK-Fusionshilfe geleistet wird. Die Mehrheit im BKK-Verbund will eine weitere Kassenschließung verhindern. Jedoch könnte eine Minderheit eine Fusionshilfe blockieren und eine Schließung erzwingen.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/versicherungen/bkk-fuer-heilberufe-steht-kurz-vor-schliessung/4735428.html“]Link zur Quelle (Handelsblatt)[/ilink]