Seite auswählen

Das deutsche Biotech-Unternehmen Morphosys AG, einer der Marktführer im Bereich der therapeutischer Antikörper, konnte die Verluste des vergangenen Jahres wieder ausgleichen. Partnerschaften mit großen Arzneimittelherstellern wie Roche, Novartis oder Pfizer, für die Morphosys Antikörper herstellt und aufbereitet, haben den Betriebsgewinn (EBIT) am Ende des zweiten Quartals auf 14,8 Mio. Euro erhöht, womit das Unternehmen seine firmeneigenen Antikörper-Forschungsprogramme finanziert.

Morphosys hat nun gut 1,5 Mio. neue Aktien an institutionelle Anleger ausgegeben, was dem Konzern einen Bruttoerlös von rund 84 Mio. Euro einbrachte. Morphosys-Chef Simon Moroney will das Geld in die Entwicklung der beiden Krebsprogramme Mor208 und Mor202 stecken.

Morphosys hatte im August nach der Freigabe der Partnerschaft mit Celgene (wir berichteten) durch die US-Kartellbehörde den Ausblick für das Gesamtjahr erneut angehoben: Der Umsatz soll bei 74 bis 78 Mio. Euro liegen.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/gewinnsprung-morphosys-sieht-sich-auf-dem-richtigen-weg/8574050.html“] Link zur Quelle (handelsblatt.com)[/ilink]