Seite auswählen

Das deutsche Biotechnologieunternehmen Morphosys AG will durch Zukäufe seinen Nachschub an neuen Wirkstoffen aufstocken. Die Schwerpunkte sollen jedoch weiterhin auf den beiden Bereichen Entzündungskrankheiten und Krebs liegen. Es seien allerdings auch interessante Dinge außerhalb dieser Segmente nicht ausgeschlossen, wie der Finanzchef Jens Holstein der Nachrichtenagentur Reuters verriet.

Aufgrund von kürzlich vollzogenen Kapitalerhöhungen hat das Unternehmen ein finanzielles Polster von rund 400 Mio. Euro, auf welches es nun zurückgreifen kann. Durch Kooperationen mit großen Pharmakonzernen wie Roche, Novartis oder Bayer finanziert Morphosys eigene Antikörper-Forschungsprojekte. Zwei Projekte mit Roche und Novartis sind bereits in der späten klinischen Entwicklungsphase, was jedoch auch erhöhte Ausgaben mit sich bringt, da mit dem Voranschreiten der Entwicklungsphasen auch die Kosten ansteigen.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/biotechfirma-morphosys-geht-auf-einkaufstour/9066296.html“] Link zur Quelle (handelsblatt.com)[/ilink]