Seite auswählen

Berechnungen des Branchenverbandes Spectaris zufolge sind die deutschen Ausfuhren von Analysen-, Bio- und Labortechnik in den Nahen Osten in 2011 um über elf Prozent gegenüber 2010 gestiegen. Insgesamt wurden Waren im Wert von 318 Mio. Euro in die Region exportiert. Die Importe aus dem Nahen Osten legten im gleichen Zeitraum um 17 Prozent zu, allerdings mit einem Volumen von 9 Mio. Euro auf einem weitaus geringeren Niveau.

Trotz der spürbaren Steigerung der Ausfuhren gab es Einschränkungen aufgrund der politischen angespannten Lage: „Die politischen Spannungen in Syrien und mit dem Iran sind durchaus zu spüren. Das Wirtschaftsembargo gegenüber dem Iran zeigt Wirkung und behindert das traditionell starke Geschäft mit dem Iran erheblich. Die Nachfragen aus Tunesien, Libyen und vor allem Ägypten haben jedoch schon wieder gut zugelegt“, erklärte Mathis Kuchejda, Vorsitzender des Fachverbandes Analysen-, Bio- und Labortechnik bei Spectaris.

[ilink url=“http://www.spectaris.de/verband/presse/artikel/seite/exporte-der-analysen-bio-und-labortechnik-in-den-nahen-osten-weiter-gestiegen/presse-1.html“] Link zur Quelle (Spectaris)[/ilink]