Seite auswählen

Die europäischen Lebensmittelkonzerne Nestlé und Danone haben nach Angaben aus Bankenkreisen ein erstes Angebot für die Babynahrungssparte von Pfizer vorgelegt. Dieses Geschäft wird auf bis zu 10 Mrd. US-Dollar taxiert und sei besonders lukrativ, weil es zu 80 Prozent seine Umsätze in Schwellenländern erzielt. Der US-amerikanische Pharmakonzern Pfizer prüft derweil die strategischen Optionen für seine Sparte.

[ilink url=http://www.kma-online.de/nachrichten/politik/id__26246___view.html] Link zur Quelle (kma-online)[/ilink]