Seite auswählen

Die immer größere Verbreitung von Touch-Displays und Tablet-Computern wie dem Apple iPad führt derzeit zu einem Paradigmenwechsel bei der Interaktion zwischen Mensch und Maschine. Komplizierte Eingabemasken werden zunehmend ersetzt durch intuitiv bedienbare Benutzeroberflächen. Dies betrifft nicht nur einfache Softwareprodukte, sondern gerade auch komplexe Unternehmenssysteme.

Wie die Zukunft im Bereich der Gesundheitssoftware aussehen kann, hat die Design-Agentur „Artefact“ aus Seattle am Beispiel eines Patienteninformationssystems für Krankenhäuser gezeigt:

Die webbasierte Anwendung verfügt über ein Dashboard, das es dem Arzt ermöglicht, sich auf einen Blick ein Bild zu einem Patienten zu machen. Sind weitere Details nötig, kann er im „Drill-Down-Verfahren“ auf weitere Informationen zugreifen.

Kommentar: In einem hektischen Krankenhausalltag können gut gestaltete Softwarelösungen zu höherer Effizienz und mehr Sicherheit bei Entscheidungen beitragen. Moderne Benutzeroberflächen werden somit zu einem wesentlichen Kriterium bei der Auswahl von Systemen.

[ilink url=“http://www.artefactgroup.com/#/content/seattle-childrens-patient-information-system“]Link zur Quelle (Artefact-Website)[/ilink]