Seite auswählen

Es stehen Veränderungen in der Struktur und Bewertung des aktuellen Risikostrukturausgleichs an. Diverse Informationsdienste melden erste Gespräche und Entwürfe für eine Veränderung des Morbi-RSA. Auch interne Recherchen der kon.m bestätigen diese Entwicklung.

Nach den ersten Informationen wird die Veränderung dazu führen, dass „gesunde“ Krankenkassen wirtschaftlich eher geschwächt und „kranke“ Krankenkassen wirtschaftlich eher gestärkt werden. Aufgrund des zunehmenden Drucks im Kassenlager, Zusatzbeiträge erheben zu müssen, scheint dies eine erste politische Antwort auf die strukturellen Probleme der GKV zu sein.

Kommentar: Aus Sicht der kon.m wird damit die Anzahl der Krankenkassen zunehmen, die in den nächsten 12 Monaten den Preisdruck auf die Leistungserbringer erhöht. Die aktuell „kranken“ Krankenkassen haben dies bereits getan, die „neuen kranken“ Krankenkassen werden dies dann entsprechend umsetzen. Der von kon.m prognostizierte Rückgang der Erstattungspreise in den großen Produktgruppen wird damit beschleunigt.