Seite auswählen

Der dänische Pharmahersteller Novo Nordisk ist weiterhin auf Wachstumskurs. Der Umsatz des Unternehmens kletterte um 18 Prozent auf umgerechnet 10,4 Mrd. Euro.

Das operative Ergebnis stieg gegenüber dem Vorjahr um 32 Prozent, der Nettogewinn nahm um 25 Prozent zu und kletterte damit auf 21,4 Mrd.  dänische Kronen – umgerechnet rund 2,8 Mrd. Euro.

Das Ergebnis je Aktie legte 30 Prozent zu. Dabei sind die USA mit einem Umsatzanteil von 44 Prozent der wichtigste Markt des Unternehmens. Dort stieg der Umsatz im vergangenen Jahr um knapp 29 Prozent. Mit 25 Prozent war Europa der zweitwichtigste Markt, wobei dieser allerdings nur um drei Prozent zulegen konnte.

Wichtig könnte für den Sanofi-Konkurrenten deshalb auch werden, dass mit Tresiba und Ryzodeg zwei neue Insulin-Präparate die Zulassung unter anderem in der Europäischen Union und in Japan erhalten haben. Analysten gehen davon aus, dass diese beiden Mittel ein Marktpotenzial von 2 bis 4 Milliarden Dollar pro Jahr haben könnten. Die Markteinführung von Tresiba soll in Großbritannien und Dänemark noch in der ersten Jahreshälfte 2013 erfolgen.

Novo Nordisk, neben Eli Lilly, Sanofi, Bayer und Abbott, einer der wichtigsten Marktteilnehmer, hat zudem angekündigt, sein Aktienrückkaufprogramm im Jahr 2013 fortsetzen zu wollen. Geplant sind Rückkäufe in Höhe von 14 Milliarden dänischen Kronen.

[ilink url=“http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/novo-nordisk-kult-konzern-glaenzt-mit-starkem-wachstum_H905829979_61070/“] Link zur Quelle (Finanzen100.de)[/ilink]