Seite auswählen

Deutsche Hersteller von Orthopädie- und Reha-Technik sehen sich erschwerten Marktbedingungen ausgesetzt. Ein Indiz hierfür sei der sinkende Produktionswert von Rollstühlen in Deutschland, der in 2011 mit einem Minus von einem Prozent knapp unter dem Vorjahresniveau lag, so der Branchenverband Spectaris.

Problematisch für viele der deutschen Hersteller seien vor allem die Einsparbemühungen der Krankenkassen sowie steigende Rohstoffpreise, Transport- und Arbeitskosten. Deutlich wird diese Entwicklung bspw. an den gestiegenen Preisen (+ 40 Prozent) für Bleche und Walzdraht; der Preis für Rohöl habe sich zudem verdreifacht.

Zunkunftschancen für die Branche sieht Spectaris demgegenüber in der hohen Kaufkraft der Generation 50Plus sowie in einem wachsenden Auslandsgeschäft.

Kommentar: Die Versorgung von Patienten mit Produkten aus dem Bereich der Standard-Rehahilfsmitteln ist für viele Leistungserbringer schon nicht mehr auf einem wirtschaftlich vertretbaren Niveau zu erbringen. Neben der aufgezeigten Problematik aus steigenden Produktionskosten spüren die Leistungserbringer gleichwohl den Preisdruck der durch neue Verträge und Ausschreibungen (vgl. hierzu: KKH-Allianz) in diesem Bereich erzeugt wird. Der Versorgungsprozess ist aufgrund des hohen Logistikanteils (Auslieferung, Abholung, Wiederaufbereitung, etc.) bei vielen Rehahilfsmitteln von den Leistungserbringern nur noch darstellbar, wenn sämtliche Prozesse wie bspw. die Tourenplanung straff organisiert sind. Den sinkenden Margen im Produktionsprozess wird mit einer Anpassung der Preise an die nachgelagerte Produktionsstufe begegnet. Hersteller wissen jedoch auch, dass eine Preiserhöhung an die Fachhändler in einem Wechsel des Lieferanten enden kann. Ein möglicher Ausweg aus der Misere ist das Erschließen des Kundensegments “Privatzahler”, der bereit ist für ein qualitativ hochwertiges Hilfsmittel und die damit entsprechend hochwertige Versorgung ein wirtschaftliche Aufzahlung zu leisten. Hersteller und Fachhändler sind hier gefragt gemeinsam Konzepte und Ansprachen zu entwickeln, um den “Verkauf” der Produkte zu unterstützen. 

[ilink url=“http://www.spectaris.de/verband/presse/artikel/seite/deutscher-markt-fuer-orthopaedie-und-reha-technik-bleibt-schwierig/presse.html“] Link zur Quelle (Spectaris)[/ilink]