Seite auswählen

Der Umsatz des deutschen Orthopädietechniker-Handwerks wuchs im zwischen April und Juni 2013 um 7,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im Vergleich mit dem Vorquartal wuchs der Umsatz sogar um 10,3 Prozent. Nach Aussage des Bundesinnungsverbands der Orthopädietechniker ist der Anstieg auf gestiegene Nachfrage und die nicht mehr durchgeführten Ausschreibungen zurückzuführen. Die Preise würden sich nun vermehrt an der Versorgungsqualität orientieren.

Dennoch müssten viele Betriebe weiterhin sehr genau auf ihre Ausgabenstrukturen achten, denn die Ertragslage ändert sich nur sehr langsam. Um dennoch mehr Rendite zu erzielen, entwickelt sich die Branche in zwei Richtungen: zum Komplettanbieter und zum Spezialisten. Das Hauptgeschäft ist und bleibt mit rund 80 Prozent das Rezeptgeschäft.

[ilink url=“http://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/orthopaedietechnik-umsaetze-steigen-deutlich-ertraege-nicht/150/3094/211187/“] Link zur Quelle (Deutsche Handwerks Zeitung)[/ilink]