Seite auswählen

Der führende Prothesenhersteller Otto Bock mit Sitz in Duderstadt hat dem Branchendienst MTD Instant zufolge, der sich auf ein Interview von Inhaber Hans Georg Näder mit der FAZ bezieht, im Geschäftsjahr 2013 eine Gesamtleistung von 999,2 Mio. Euro erwirtschaftet. Der Konzernerlös für das Jahr 2013 belief sich auf insgesamt 795 Mio. Euro, wobei die Erlöse für Prothesen für Spitzensportler dabei nur einen geringen Bruchteil ausmachten. Ein Geschäftsbericht für 2013 ist noch nicht veröffentlicht worden.

Auch zukünftig wird ein Unternehmenswachstum erwartet. Die drei Bereiche Medizintechnik, Kunststofffertigung und IT – Leistungen sollen ihren Beitrag dazu leisten. Dominierend ist nach wie vor der Bereich der Medizintechnik mit High -Tech – Prothesen, Orthesen, Rollstühlen sowie Bandagen.

Der Prothesenhersteller ist alle zwei Jahre vor Ort bei den Paralympics zur Betreuung der Teilnehmer sowie deren Gerätschaften.

[ilink] Quelle: MTD-Instant (11/2014)[/ilink]