Seite auswählen

Versicherte der AOK NordWest können seit vergangenem Freitag eine Quittung über die bei ihrem letzten Arztbesuch abgerechneten Leistungen erhalten. Ziel des Angebots ist es, den Patienten ein Gefühl für die entstandenen Kosten sowie den vielfach geforderten Einblick in die Abrechnungen zwischen Versorgern und Kostenträgern zu geben.

Kommentar: Mit diesem Schritt gibt die AOK NordWest ihren Versicherten neben einer Transparenz in die Abrechnung zwischen Arzt und Krankenkasse ein Instrument an die Hand, um ein Gefühl für die Kosten der Gesundheitsversorgung zu bekommen. In der Praxis lässt sich diese Quittung jedoch nicht unmittelbar nach einem Arztbesuch erstellen, da die Abrechnung zwischen niedergelassenem Arzt und KV stattfindet, welche zuvor ein Behandlungsbudget mit den zuständigen Krankenkassen auf Basis der geplanten Leistungen vereinbart hat. Erschwert wird der Umstand einer „echten“ Abrechnung durch die Tatsache, dass sich der Preis für eine Leistung nicht unmittelbar aus der Leistung alleine, sondern unter Berücksichtigung aller erbrachten Leistungen innerhalb der Ärzte einer KV auf Basis des EBM ergibt.

[ilink url=“http://www.aok.de/nordwest/die-aok/aktuelle-pressemeldungen-westfalen-lippe-153083_183818.php“]Quelle (AOK NordWest)[/ilink]