Seite auswählen

Der Arzneimittelhersteller Stada, der zuletzt einen kräftigen Gewinnanstieg im Geschäftsjahr 2012 verbucht hat, steigt in den Bereich der personalisierten Arzneimitteltherapie ein und erschließt sich damit ein neues Produktfeld.

Dazu wurde eine exklusive Vertriebsvereinbarung mit dem Frankfurter Biotechnologie-Unternehmen humatrix AG geschlossen. Stada wird danach unter dem Namen „Stada Diagnostik“ eine Reihe von DNA-Tests vertreiben, die Patienten mehr Therapiesicherheit hinsichtlich der richtigen Arzneimittelwahl für ihre Erkrankung bietet. Mit diesen speziellen Tests soll den Patienten frühestmöglich eine optimale Arzneimitteltherapie zugänglich gemacht werden.

Laut Stada sollen in den kommenden Wochen bundesweit in ausgewählten Apotheken Tests zur individuellen Verträglichkeit und Wirksamkeit des Krebsmittels Tamoxifen, für cholesterinsenkende Statine sowie für den Gerinnungshemmer Clopidogrel eingeführt werden.

[ilink url=“http://www.stada.de/stada/presse/presse_adhoc/AktuelleMeldungen/details.asp?pid=867„] Link zur Quelle (Stada)[/ilink]