Seite auswählen

Der Umsatzeinbruch bei seinem bisherigen Kassenschlager Lipitor hat dem Pharmakonzern Pfizer im ersten Quartal des Jahres zu schaffen gemacht. Der Erlös fiel um 9 Prozent auf 13,5 Mrd. Dollar (10,3 Mrd. Euro), wie der Hersteller des Blutfettsenkers in New York mitteilte. Unterm Strich stieg der Gewinn dank des jüngsten Aktienrückkaufs, geringerer Restrukturierungskosten und positiver Effekte aus dem Börsengang des Tiermedizingeschäfts Zoetis um 53 Prozent auf 2,75 Mrd. Dollar. Die Trennung von Zoetis ist Teil einer großangelegten Umstrukturierung mit der Fokussierung auf patentgeschützte Medikamente und Schwellenländer. Dort verbuchte der Konzern im ersten Quartal einen Umsatzanstieg von sechs Prozent.

Der Konzern senkte allerdings die Prognosen für das Gesamtjahr, weil Pfizer wegen des Ablaufs der Exklusivität für Lipitor vor schwierigen Zeitem steht.

[ilink url=“http://www.thepharmaletter.com/file/121797/pfizer-1st-qtr-2013-disappoints-despite-near-54-leap-in-net-income.html“] Link zur Quelle (The Pharmaletter)[/ilink]