Seite auswählen

Das größte amerikanische und weltweit drittgrößte Pharmaunternehmen Pfizer musste im 3. Quartal 2013 einen Gewinneinbruch von fast 20 Prozent verbuchen. Dementsprechend hat das Unternehmen sein Umsatzziel für das Gesamtjahr korrigiert und senkte die Erwartungen für den Umsatz um eine Mrd. und rechnet im laufenden Geschäftsjahr nun mit Erlösen in Höhe von 50,8 bis 51,8 Mrd. Dollar

Aufgrund abgelaufener Patente und einer starken Generika-Konkurrenz hat Pfizer bei den bisherigen Kassenschlagern erneut einen deutlichen Gewinnrückgang verbüßen müssen. Dieser fiel um fast ein Fünftel auf 2,6 Mrd. Dollar. Der Gewinn je Aktie vor Sonderposten hingegen legte um 16 Prozent auf 0,58 Dollar zu, wie der Hersteller der Potenzpille Viagra kürzlich mitgeteilt hatte. Dies übertraf die Erwartungen an der Wall Street.

In Zukunft will der Konzern sich verstärkt auf das Margen-starke Kerngeschäft mit rezeptpflichtigen Arzneien konzentrieren und hat bereits größere Geschäftsteile wie seine Nahrungsmittelsparte abgestoßen.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/gewinnrueckgang-generika-pillen-machen-pfizer-zu-schaffen/8999914.html“] Link zur Quelle (handelsblatt.com)[/ilink]